Tobias Becker

Digital Evangelist & Startup Enthusiast

Category: LINKTIPP

22319b3

Great companies don’t hire skilled people …

Great companies don’t hire skilled people and motivate them, they hire already motivated people and inspire them. People are either motivated or they are not. Unless you give motivated people something to believe in, something bigger than their job to work toward, they will motivate themselves to find a new job and you’ll be stuck with whoever’s left.
Simon Sinek, Start with Why: How Great Leaders Inspire Everyone to Take Action

More relevant than ever.

Overpriced – Werte bestimmen, rational?

Ein sehr interessanter (wenn auch kurzer) Post von Seth Godin über das Thema Wert und Werthaltigkeit (von Unternehmen, Aktien, anderen Investitionen). Er beschreibt darin aus einer sehr nüchternen Perspektive, dass die Bestimmung von Werten immer schwer ist und immer nicht nur rationale Faktoren eine Rolle spielen. Wir finden Dinge meist (zu) teuer.

Things that are going up in value almost always appear to be overpriced.

Real estate, fine art and start up investments have something in common: the good ones always seem too expensive when we have a chance to buy them. (And so do the lame ones, actually). […]

http://sethgodin.typepad.com/seths_blog/2015/06/overpriced.html

M&A Background: Drei wichtige Analyse-Perspektiven

Jossey Bass erklärt anhand der Akquisition von Beats Electronics durch Apple kurz und knapp die wichtigsten drei Perspektiven, zum Start bei der Target-Auswahl zu untersuchen gilt.

Sehr anschaulich und schön prägnant.

Warum Analogien nicht (immer) gut sind

Elon Musk: The Role of Analogy and Reasoning From First Principles in Disruptive Entrepreneurship

Unbedingt lesen. Sehr spannend.
Insbesondere dann, wenn man mal wieder liest “XYZ wird das nächste Amazon” …

Agentur Ranking E-Commerce – dmc auf Platz 2

Heute wurde das Agentur Ranking von BVDW/iBusiness veröffentlicht. dmc landet dabei auf Platz 2, direkt hinter SinnerSchrader.

Gratulation an alle Kollegen. Wir sind auf dem besten Weg, wieder den 1. Platz zu besetzen. Keep on rockin’!

Hier gehts zum Agentur Ranking

Crowd Angel | Aktuelle Berichterstattung zu unseren Aktivitäten

Berlin Startup-Academy | The early-stage investor created with the help of BSA
Bericht zu unserer Gesellschafterversammlung am vergangenen Samstag und zu den Hintergründen unserer Organisation

VC-Magazin | Crowd Angel beteiligt sich an trainerstar.de
Kurzer Bericht zu unserer Beteiligung an trainerstar.de

Deutsche Startups | Crowd-Angel unterstützt trainerstar.de
Ebenfalls eine kurze Notiz zu unserer Beteiligung an trainerstar.de

Ich bin happy mit den Entwicklungen bisher und freue mich, dass wir weiterhin mit hoher Geschwindigkeit am Ball bleiben.
Es bleibt also spannend!

CartoDB – Visualisierung “in your face!”

In der Unternehmensberatung hat man es oft damit zu tun, dass man Kunden bei dem Konsum von Daten und deren Interpretation unterstützt. Aus diesem Grund sind wir Berater immer auf der Suche nach Möglichkeiten und Tools, wie man Daten übersichtlich und aussagekräftig aufbereiten kann. Mit CartoDB bin ich im Sommer auf ein Tool gestoßen, dass das sehr gut beherrscht.

CartoDB lässt Importe von Daten aus bspw. Excel-Listen zu. Diese Daten können dann in bspw. eine Weltkarte referenzieren und so auf einer solchen dargestellt werden. Also eine Heatmap. Super.

Im Rahmen eines Kundenprojektes konnte ich diese Funktion ausgiebig testen und ich muss sagen: Grandios! Mit einem Zugang (kostenlos sowie kostepflichtig möglich) können Tabellen einfach importiert, die Geo-Referenzen angelegt und mit wenigen Klicks Visualisierungen erzeugt werden. Die Farben und Formen sowie die Dimensionierung der zu visualisierenden Werten können relativ einfach über ein Dashboard konfiguriert werden.

Im Projekt bin ich jedoch dann auch relativ schnell an die Grenzen des noch jungen Tools gestoßen. Das Tool bietet bislang leider noch keine Print-Funktion.

In unserer Arbeit drucken wir gerne Ergebnisse auf größere Plakate, um sie dem Kunden zu präsentieren. Das gestaltete sich mit CartoDB leider zu einer größeren Herausforderung. Alles in allem war das Konvertieren in druckfähige Formate aber über Umwege dann doch möglich, wenn auch nicht von Seiten des Tools. Während meiner Arbeit stand ich mit Javier de la Torre, dem CEO und Founder von CartoDB, in Kontakt, welcher sehr hilfsbereit war und mir die Maps später mit viel Handarbeit als PDF zur Verfügung stellte (Kundenservice wird bei CartoDB scheinbar sehr groß geschrieben – Prima.).

Seit November 2012 bieten Javier & Co nun schon dieses Tool an und in der Referenzliste von CartoDB findet sich mittlerweile Organisationen wie bspw. die NASA, the guardian und National Geographic. Cch kann nur sagen, anschauen lohnt sich. Wer auch immer (im Studium, in der Arbeit oder gar in der Freizeit) mit der Visualisierung von Daten kämpft, könnte mit diesem Tool einen neuen Freund gefunden haben.

Case-Studies auf CartoDB: http://cartodb.com/case_studies/afdc

Beispielhaftes Referenzprojekt: http://here.com/livingcities/#cities/london/51.511/-0.100/12/

 

 

Cardrops – E-Commerce delivery in your car

Start-Ups mit neuen Konzepten für die Auslieferung oder Zustellung von online bestellten Waren sind derzeit auf dem Vormarsch. Nahezu jede Woche stoße ich im Netz auf neue Unternehmen, die sich Bedarfen wie bspw. Same-Day-Deliver annehmen und diese Bedarfe auf den ersten Blick auf gut decken könnten. Ob sich diese Unternehmen am Markt behaupten können hängt natürlich Stark von deren Anbindung an die Online-Händler ab.

Ein Start-Up, das mich persönlich fasziniert hat, geht jedoch einen Schritt weiter: “e-commerce delivery in your car. Convenient.” – so trohnt der Slogan auf der Webseite des Unternehmes “Cardrops” aus Belgien. Das Unternehmen geht hinsichtlich der Zustellung von Sendungen einen ganz neuen Weg.

Bislang gebe ich persönlich bei einer Bestellung in meinen Lieblings-Shops entweder meine Privatadresse oder die Adresse meines Büros an. Hierbei muss ich jedoch immer überlegen, wann die Bestellung voraussichtlich bei mir zugestellt werden wird. Am Ende kommt es dann doch anders als man denkt: Der DHL-Paketbote klingelt Samstag Nachmittags an der Tür unseres Büros und natürlich öffnet niemand. Spätestens hier fängt es an lästig zu werden … Mit diesen oder derartigen Erlebnissen bin ich sicherlich nicht alleine.

Grundsätzlich ist man zu den gewohnten Zustellzeiten von DHL, DPD, UPS und Co (Hermes habe ich in dieser Aufzählung absichtlich nicht berücksichtigt, da Hermes bei mir teilweise noch nach 22 Uhr Pakete zustellt bzw. zustellen möchte) nicht zu Hause. Der Kunde möchte also, entweder einen entsprechenden Zustell-Slot wählen können (aber was tut er dann, wenn sich an seinem Zeitplan etwas ändert?) oder er möchte eine eigene “Zu-Hause-Paketstation” oder besser eine “Everywhere-Paketstation”.

Cardrops bietet eine Lösung für genau diese Problematik und hat so das Potenzial, die gesamte Carrier-Branche umzukrempeln oder zumindest zum Umdenken zu bewegen. Das Konzept von Cardrops stützt sich darauf, dass die Kunden ein Auto besitzen und dieses Auto auch greifbar haben. Der Zusteller stellt dabei dann das Paket nicht an der Haustüre, beim Nachbarn, im Büro oder auf der Post-Filiale zu, sondern einfach in das eigene Auto – bequem, sicher, unkompliziert.

http://www.cardrops.com/

How do they make money?

Eine kleine Website befasst sich mit der Frage, welche Geschäftsmodelle hinter den großen Web- und Tech-Unternehmen der heutigen Zeit stecken.

Unter anderem werden Unternehmen wie ebay, dropbox oder evernote untersucht und schematisch in unterschiedliche Erlösmodell-Gruppen eingeordnet. Ebenso werden jedoch auch Produktsparten wie Amazon Prime oder Amazon Kindle untersucht.

Des Weiteren gelangt man über die Quellenangaben zu detaillierteren Informationen.

http://rcs.seerinteractive.com/money/

P.S. Die Seite ist zudem responsiv gestaltet 🙂

We’ve been acquired!

http://wevebeenacquired.tumblr.com/

In einem Tumblr-Blog berichtet der Autor über junge und weniger junge Akquisitionen von Startups/Jungunternehmen. Interessant!

Made with from Stuttgart, Germany